Bilder für die eigene Webseite? Diese Angebote sollten Sie kennen Bilder für die eigene Webseite? Diese Angebote sollten Sie kennen

Bilder für die eigene Webseite? Diese Angebote sollten Sie kennen

Schöne, interessante Bilder machen eine Website erst richtig attraktiv. Doch hochwertiges Bildmaterial hat oft seinen Preis. Deshalb sind kostenlose Datenbanken für Stockbilder eine ideale Alternative zu den Angeboten der grossen Bildagenturen. Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Mauro Landolt Mauro Landolt · Head of Communication

Wer schon einmal eine Website gestaltet hat, kennt das Problem: Man ist mit dem Design recht glücklich und auch der Text sitzt und ist bereits in das CMS oder den Website-Baukasten eingepflegt. Jetzt fehlen nur noch die Bilder. Doch woher nehmen?

Wenn man in Fotografie weniger geübt ist oder sich die Produktion von eigenem Bildmaterial nicht leisten kann (oder will), dann sind sogenannte Stockfotos sicher keine schlechte Lösung. Bei der Stockfotografie produzieren Fotografen eine grosse Zahl von Bildern mit verschiedensten Motiven quasi auf Vorrat. Grössere Bildagenturen wie Adobe Stock, iStock oder Shutterstock bieten eine grosse Auswahl von hochwertigem Fotomaterial zu Stück- oder Staffelpreisen an. Der Nachteil: Die Bilder kosten etwas und nicht jeder Website-Betreiber ist bereit für das verwendete Bildmaterial zu zahlen.

Als Alternative empfehlen sich daher Plattformen wie Pixabay, Unsplash oder Freerange Stock, bei denen Stockfotos kostenlos und meist ohne grössere Lizenzeinschränkungen heruntergeladen werden können. Zwar ist die Qualität dieser kostenlosen Angebote nicht immer erstklassig, aber darin zu stöbern lohnt sich auf jeden Fall! Und wer sucht, der findet auch praktisch immer interessantes Material.

In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen einige dieser kostenlosen Plattformen vor und sagen Ihnen, worauf Sie sonst noch achten müssen. Denn ob kostenlos oder kostenpflichtig – im Umgang mit Bildern aus dem Internet stellen sich auch immer rechtliche Fragen.

Wie ist die Verwendung von Bildern rechtlich geregelt?

Schon eine einfache Google-Suche liefert zu jedem erdenklichen Thema eine beinahe unendliche Auswahl an Bildern. So fragen sich viele Benutzer, weshalb sie überhaupt die kostenpflichtigen Angebote von Bilddatenbanken nutzen sollen, wenn es im Internet sowieso zuhauf gratis Bildmaterial gibt.

Doch genau hier ist Vorsicht geboten: Wer Bilder aus dem Internet einfach so herunterlädt und auf der eigenen Website verwendet, begibt sich rechtlich auf heikles Terrain. Denn in der Schweiz, der EU und vielen anderen Ländern sind alle Fotografien – egal ob von Profis oder Laien – grundsätzlich urheberrechtlich geschützt.

Die Inhaber der Urheberrechte sind in der Regel die Fotografen bzw. die Produzenten des Bildmaterials. Wer ein Foto für eigene Zwecke wie etwa die eigene Website oder für Social Media nutzen will, braucht deshalb im Allgemeinen das Einverständnis des Urhebers. Hierbei ausgenommen sind Bilder, deren Schutz abgelaufen ist. Gemäss schweizerischem Urheberrecht sowie auch im EU-Raum ist dies jedoch erst 50 resp. 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers der Fall. Es kann also bei einem Grossteil der im Internet anzutreffenden Bilder noch eine Weile dauern, bis einfach zugegriffen werden darf!

Wichtig zu berücksichtigen ist auch der Umstand, dass Website-Betreiber für die auf Ihrer Website eingesetzten Inhalte (inkl. Bilder) selber verantwortlich und damit auch haftbar sind.

Kurz erklärt: Standardlizenzen und erweiterte Lizenzen

Die Erlaubnis zur Nutzung eines urheberrechtlich geschützten Bildes wird durch Lizenzen geregelt. Eine Bildlizenz sagt aus, wie und zu welchem Preis das entsprechende Bild verwendet werden darf – beispielsweise, ob der Urheber erwähnt werden muss, das Bild kommerziell genutzt oder ob es verändert werden darf.

Nutzungsrechte an Bildern werden entweder im Rahmen von Standardlizenzen oder im Rahmen von erweiterten Lizenzen gewährt. Der Unterschied liegt in der Art und im Umfang der gewährten Bildnutzung. Standardlizenzen sind die am meisten verbreitete Lizenzart und regeln übliche Verwendungsarten, während erweiterte Lizenzen eher Ausnahmefälle abdecken. Plattformen, die kostenlose, lizenzfreie Stockfotos vertreiben, arbeiten im Normalfall mit Standardlizenzen, beispielsweise mit sogenannten Creative-Commons-Lizenzen («CC-Lizenzen»).

Creative-Commons-Lizenzen sind bewusst einfach gehalten und ihre jeweiligen Berechtigungsstufen werden durch standardisierte Symbole visualisiert (siehe Darstellung unten). Entwickelt wurden die CC-Lizenzen von der US-amerikanischen Organisation Creative Commons, welche sie kostenlos der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt. Diese Lizenzen erlauben es Fotografen und Urhebern von anderen kreativen Erzeugnissen, ihre Werke auf einfache Weise zu schützen bzw. einem breiten Publikum Nutzungsrechte zu gewähren.

Übersicht der unter Creative Commons anzutreffenden Lizenzstufen und deren jeweilige Einschränkungen. Zum Vergleich auch die Einschränkungen für Public Domain und Copyright. (Quellen: creativecommons.ch, creativecommons.org)

Wer ein Bild einer Bildagentur für Zwecke nutzen will, welche über die in der Standardlizenz definierten Nutzungsrechte hinausreichen, benötigt eine erweiterte Lizenz. Beispiele sind etwa die Verwendung eines Bildes in einem Printmedium mit unbegrenzter Druckauflage oder auf einem Produkt, das in den Verkauf gelangt. Erweiterte Lizenzen sind auch deutlich teurer als Standardlizenzen.

Achtung: «lizenzfrei» heisst nicht «kostenlos»

Kostenlose Bildplattformen bieten häufig «lizenzfreie» Bilder an. Doch das bedeutet nicht, dass für die Verwendung dieser Bilder keine Lizenz erforderlich ist. Ebenso wenig sind lizenzfreie Bilder automatisch auch kostenlos. «Lizenzfrei» bedeutet einzig, dass ein Bild nach dem Erwerb einer einmaligen Lizenz frei oder mit nur geringen Einschränkungen weiterverwendet werden darf, ohne dass erweiterte Lizenzen notwendig sind. Und kostenlos sind lizenzfreie Bilder nur dann, wenn dies in der Lizenz so festgelegt ist. Genau auf diese Weise regeln kostenlose Bildplattformen ihre Standardlizenzen.

Im Gegensatz dazu ist die Verwendung lizenzpflichtiger Bilder an genau definierte Vorgaben gebunden. Je nach Inhalt der Lizenz dürfen sie beispielsweise nur in bestimmten Medien oder in einem bestimmten Zeitraum verwendet werden, zudem ist ihre Nutzung in der Regel kostenpflichtig und exklusiv. Lizenzpflichtige Bilder werden meist von grossen Bildagenturen wie Adobe Stock, iStock, Shutterstock, Getty Images oder Keystone SDA verwaltet, welche die Rechte der Fotografen wahrnehmen und die Verteilung der Lizenzgebühren gewährleisten.

Zusammenstellung von Beispiel-Bildern, die man auf Plattformen wie pixabay.com, unsplash.com, pexels.com und picjumbo.com komplett kostenlos herunterladen und verwenden kann.

Wo finde ich lizenzfreie und kostenlose Bilder?

Wer im Internet nach kostenlosem Bildmaterial sucht, landet schnell bei Plattformen, die lizenzfreie Bilder gratis zum Download und zur weiteren Verwendung anbieten. Diese Plattformen stellen vielseitige Quellen für interessantes Bildmaterial zu unterschiedlichsten Themen dar. Benutzer sollten sich jedoch bewusst sein, dass sie keine exklusiven Nutzungsrechte an diesen Gratisbildern erhalten. Es kann also gut sein, dass Sie Ihr neues Lieblingsbild auch auf einer anderen Website antreffen könnten.

Nachfolgend stellen wir einige dieser kostenlosen Plattformen vor – allerdings ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Es empfiehlt sich jeweils, die Lizenzbedingungen der entsprechenden Plattform vor dem Bilddownload kurz durchzulesen. Die Erwähnung von Quelle und/oder Fotograf wird zudem immer gern gesehen, auch wenn Bilder ausdrücklich ohne verwendet werden dürfen.


Wie verwende ich Bilder auf meiner Hostpoint-Website?

Egal ob Sie für Ihre Website bei Hostpoint auf unseren DIY-Baukasten Sites oder auf ein CMS wie WordPress, Drupal, TYPO3 oder Joomla! Setzen: Sie können Bilder aller Art problemlos auf Ihre Website hochladen und veröffentlichen. Unabhängig davon, ob es sich um Bilder von einer kostenlosen Plattform oder um bezahlte Bilder handelt, und ebenso unabhängig von der jeweiligen Lizenz. Als grösster Schweizer Webhosting-Anbieter und führender Domainregistrar bieten wir unseren Kunden die volle Flexibilität beim Publizieren von Inhalten auf Ihren Websites.

Anordnung von Bildern zur Veranschaulichung einer schönen Website über Reisefotografie Anordnung von Bildern zur Veranschaulichung einer schönen Website über Reisefotografie

So einfach wie möglich zur neuen Website?

Mit unserem Website-Baukasten «Sites» stellen Sie in wenigen Schritten und ohne technische Vorkenntnisse Ihre eigene Website selber zusammen. Ganz einfach!

Sites 30 Tage kostenlos testen Sites 30 Tage kostenlos testen